IMOS Lexikon

ZAPPEION

 Das ZAPPEION - eine vom griechischen Freiheitshelden, Kaufmann und Mäzen Evangelos Zappas (Ευαγγέλης Ζάππας) finanzierte Ausstellungshalle - wurde bei den

  • Olympischen Spielen 1896 als Wettkampstätte für die Fechter,
  • Internationalen Olympischen Spielen Athen 1906 für die Unterbringung von Sportlern (Olympisches Dorf)  und als Austragungsort für die Fechtwettkämpfe,
  • Olympischen Spielen 2004 als kleines Medienzentrum

genutzt.

Philatelisten können die Nutzung des ZAPPEION bei den Olympischen Spielen 1896 nur indirekt (mit Stempeldaten) dokumentieren.

Die II. Internationalen Olympischen Spiele Athen 1906, vom IOC später als Zwischen-Spiele 1906 abgewertet, hatten eine große Bedeutung für die Aufrechterhaltung der Idee Olympischer Spiele und haben in der Geschichte de facto einen höheren Stellenwert als die Spiele in PARIS 1900 und ST.LOUIS 2004, beide eigentlich nur Randerscheinungen im Umfeld von Weltausstellungen. Eine offizielle Anerkennung durch das IOC blieb ihnen allerdings versagt, auch wenn die Position führender Olympiahistoriker nahezu eindeutig ist.

Philatelistisch lassen sich die Olympischen (Zwischen-)Spiele 1906 je nach Standpunkt belegen - mit einem der ersten drei Olympia-Sonderstempel  oder nur mit einem Vorläufer aus dem Olympia-Umfeld.  

Schon frühzeitig traten Fälscher auf den Plan.

 

 

echter Stempel ZAPPEION
correct postmark

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falschstempel
forgery / faked postmark

 

(Bildvorlagen: Klaus Fink)

 

 


Zu den Olympischen Spielen 2004 fungierte das ZAPPEION als kleines Medienzentrum für akkreditierte Journalisten, die nicht über die sportlichen Ereignisse berichteten.

Es führte einen  Sonderstempel und bot auch für ATM-Sammler etwas. Zwei Automaten wurden für die Olympischen Spiele von regulären Postämtern in Sonderpostämter (Olympisches Dorf und ZAPPEION) verbracht.  Der Automat im Olympischen Dorf war defekt, der Einsatz im kleinen Pressezentrum im Zappeion-Palast mit seiner olympischen Vorgeschichte (1896 und 1906) verlief dagegen problemlos.

Web-Zappeion

Auslandsexpress-Brief mit portogerechter ATM- Einzelfrankatur in korrekter Farbe  und dem Olympia-Sonderstempel - auch wenn er wie fast alle griechischen Sonderstempel zu ATHEN 2004 nicht die Olympischen Ringe im Stempelbild zeigt  

Web-Zappeion2

Ein kleines Problem wurde behoben. Zunächst erschien im Quittungsausdruck noch der alte Standort (Aigaleo), der dank aufmerksamer Postangestellter aber noch angepasst wurde. Damit entstand ein interessanter Olympia-Postbeleg, auch wenn er nichtphilatelistischer Natur ist.

 

Quittungsbelege aus dem PRIMETEC–Automaten im Zappeion Presscenter

 


Zum 100-jährigen Jubiläum der Olympischen Spiele fand im Frühjahr 1996 eine Festveranstaltung im ZAPPEION sttatt, zu der auch eine Internationale Briefmarkenausstelllung gehörte.  Die griechische Post bedachte dieses Ereignis mit attraktiven Marken (Blöcke mit Reproduktionen alter griechischer Olympiamarken), einer Sonderstempelserie zu Ehren der Olympiasieger von 1896 aus verschiedenen Nationen und mit FRAMA-Sonder-ATM. 

atl1996-ath-atm-2-550

Sonder-ATM aus den FRAMA-Maschinen von der Ausstellung, hier genutzt für eine Ableitung anlässlich des Transports der Olympischen Flamme per Flugzeug nach Los Angeles, dem Startort für den Fackellauf nach Atlanta

2012 war das Zappeion Treffpunkt für Olympiasammler aus aller Welt. Hier wurde am 17. Mai die Olympic Collectors Fair eröffnet. Am gleichen Tag fand im alten Olympia-Stadion die Übergabezeremonie des Olympischen Feuers an die Organisatoren der Sommerspiele LONDON 2012 statt. 

2012-05-17-Zappeio-FAIR-det2-400

Sonderstempel für die 18. World Olympic Collectors Fair mit der von der griechischen Post aufgelegten personalisierten Sondermarke für den Olympischen Fackellauf des Jahres 2012

 

 

 

Das ZAPPEION -
wahrlich nicht irgendeine Ausstellungshalle für die Olympia-Sammler!