Start frei für die Fußball-EM 2016

Die Herzen der Fußball-Fans schlagen höher: Die Fußball-EM wurde am Freitag eröffnet und sorgte bei den Gastgebern durch das Siegtor in "letzter Minute" für euphorische Stimmung.

Schon lange vorher stimmte die Post des Gastgeberlandes auf die EM ein, zuletzt mit diesen Ausgaben.

 

Das Besondere an diesem Block fällt beim zweidimensionalen Bild nicht auf - man muss es (am dreidimensionalen Ball) erfühlen.

Doch es gibt noch eine zweite Besonderheit. Der Käufer des Blocks kann sich mit einem auf der Rückseite befindlichen Code am Online-Spiel "Foot en Fete" beteiligen, bei dem 600 Gewinner (mit Sitz in Frankreich) mit Präsenten (von der AIR-FRANCE-Reisetasche bis zum EM-Fußball) gesucht werden.

 

 

Frauen bei der EM 2016?  Zumindest die französische Post macht's möglich mit einer weiteren EM-Ausgabe, die das Internet gleich doppelt einbezog bzw. einbezieht.

Im Januar rief LA POSTE seine Nutzer auf, die zehn interessantesten und spektakulärsten Fußball-Bilder auszuwählen. 13.000 "Internautes" beteiligten sich daran.  Das Resultat ist dieses Markenheftchen.    

Für die Smartphone-Nutzer gibt es noch ein Add-on: Wer die  Augmented-Reality-Anwendung Moostik lädt und seine Kamera auf eine der Marken hält, wird die gewählte Szene in einer 15-Sekunden-Sequenz auf seinem Smartphone erleben können.  Zweifelllos eine Weltneuheit und eine originelle Idee, auch eine philatelieferne Klientel für Briefmarken zu interessieren.

 

 

 

 

Mehr zur Europameisterschaft UEFA 2016 zu gegebener Zeit in unserem Journal.